Sieben Kandidaten der Jungen Union treten zur Bürgerschaftswahl auf der Liste der CDU an.

Samstag hat der 29. Kreisparteitag und die Mitgliederversammlung der CDU Rostock die Weichen für die kommenden fünf Jahre in unserer Stadt gestellt. Das Bürgerwahlprogramm und die Listen für die Bürgerschaftswahlen wurden verabschiedet.

"Als Junge Union haben wir uns auch dieses Wochenende, das im Zeichen der Kommunalwahl stand, inhaltlich und personell stark in der CDU einbringen können. Im Entwurf des Wahlprogrammes waren bereits viele unserer Vorschläge z.B. das 'Mehrwert-Zeugnis' für Jugendliche im Ehrenamt aufgenommen, von acht weiteren Änderungs- und Ergänzungsanträgen der Jungen Union konnten wir den Parteitag überzeugen. Außerdem treten sieben Kandidaten bis 35 Jahre aus der Jungen Union Rostock zur Bürgerschaftswahl am 26. Mai an." fasst Victoria Lehmann, Vorsitzende der Rostocker JU das Wochenende zusammen.

Weiter macht die JU-Vorsitzende Lehmann deutlich:
"Wenn es um die Zukunft von Rostock geht, führt kein Weg an der Jungen Union vorbei. Wir sind stolz auf die inhaltlich gesetzten Akzente und unseren Kandidaten für die Bürgerschaft: Franzi Richert, Patrick Tempel, Robert Bauer, Karl Raeuber, Christopher Rein, Said Kdimati und Alexander Liebsch."

« MV-Tag 2018: Zwei Rostocker übernehmen Verantwortung in der Jungen Union M-V